FANDOM


Willkommen im Angelland-Wiki,
einer freien Enzyklopädie über die Mikronation Angelland und ihrer Nachbarländer, die jeder bearbeiten kann!
Donnerstag, 22. August 2019

Wichtige Kategorien: Staaten | Personen | Orte | Politik | Recht | Kultur | Zeitleiste |

WappenDRA

Seit dem 13. Februar 2011 Staatswappen von Angelland

Angelland

ist eine sogenannte Mikronation (Wikipedia.org). Mitten in Deutschland wurde sie 2005 gegründet und beherbergt über 25 Einwohner. Diese Wiki ist dazu da, um Bürgern und Besuchern einen Einblick in unser Land zu geben. Da diese Aufgabe nicht von Einem alleine gemeistert werden kann, sind alle herzlich aufgerufen, sich an dieser Arbeit zu beteiligen! In der Sandbox kannst du üben.

Da das ganze auch ein bisschen Spiel ist, wollen wir niemanden in Schwierigkeiten bringen und kürzen den Nachnamen einer Person auf einen Buchstaben! Siehe mehr dazu in den Leitlinien!

Dies ist die Hauptseite. Sie soll zum Einen Zugang zu Regierung, Parlament und anderen Institutionen geben. Deren Portale sind in der linken Spalte zu finden. Auch die historischen Jahrestage sind hier angesiedelt. In der rechten Spalte sind News aus Angelland sowie die aktuelle Tabelle der 1. Angelliga zu finden.

Beachte, dass die Hauptseite und das Presseportal geschützt sind. Wenn Du beispielweise als Mitglied der Presse, eine Nachricht hinzufügen willst, musst du Dich vorher anmelden.

Ganz unten sind wie gewohnt die letzten Aktivitäten im Wiki aufgeführt.

Parlament/Parlamentsportal

Regierung/Regierungsportal

Andere Institutionen

In Angelland

In Deutschland

Intermikronational

Wechselkurse

Die staatlichen Wechselkurse werden monatlich berechnet. Diese Kurse sind nur für den Staat verbindlich. Das heißt Sie dürfen untereinander tauschen, wie Sie wollen!

  • 1 Ang = 0,213213213 Euro
  • 1 EUR = 4,690140845 Ang

Stand: 29. März 2016 (Angaben ohne Gewähr)

Parlaments- und Premierministerwahl

Am 14. Mai 2016 wurde wieder gewählt. Die Anarchistischen Melonen holen aus dem Stand 55,5% der Stimmen und ziehen mit 4 Abgeordneten ins Parlament. Die EPPA sind nur noch mit 3 (-2) Abgeordneten vertreten. Sie stürzte von 83,3% auf 44,4% ab. Die SWP dagegen fiel nun ganz raus. Vorher kam sie noch auf 16,7% und einem Abgeordneten.

Clara B. (EPPA) wurde trotz der herben Einbrüche (-27,8%) wiedergewählt und ist neue alte Premierministerin. Einziger Gegenkandidat war Richard B., welcher auf 55,5% der Stimmen kam.

Die Wahlbeteiligung stieg von 23% auf 34,6%.

Die nächsten Wahlen sind am Samstag, den 6. Mai 2017.

Historische Ereignisse

August

2005

  • 12. August: Gründung der Union der demokratischen Angel-Republiken (UddAR) durch Sun Beach und Angelland. Ab sofort dauert eine Legislaturperiode nun zwei Monate statt Einem.

2006

  • 02. August: Mosu (vorher noch: SM-Miliz) schließt mit Friendsland ein Verteidigungsbündnis, welches jedoch nach ein paar Tagen wieder von Friendsland storniert wird.
  • 15. August: Die Angelländische Kolonie Horsetown in Ahlen erklärt ihre Unabhängigkeit.
  • 18. August: 3. Angelkrise: Friendsland und das zu Molian umbenannte Mosu schließen eine Allianz. Das Ultimatum von Angelland wird von der Allianz eingehalten. Der Grund war Vandalismus in der Militärkolonie Colonia Militaris.
  • 31. August: Friendsland und Molian vereinigen sich.

2007

  • 15./16. August: Durch eine neue Flut wird in Morician ein Haus zerstört und Straßen überschwemmt.
  • 20. August: Die WestAngelTraderCompany (WATC) eröffnet eine mobile Brücke in Holiday Town.

2008

  • Keine besonderen Ereignisse

2009

  • Immer noch keine besonderen Ereignisse.

2010

  • Nichts besonderes

2011

  • Nichts passiert.

2012

2013

  • 15. August: Das Angelländische Parlament beschließt weitere Hoheitszeichen. Das Motto "Circumdatum ab idiotis" bedeutet "von Idioten umzingelt". Tischtennis ist Nationalsportart und der Song "Tekkno" von den Wise Guys ist die erste Nationalhymne.

2014
August 2014

Bekanntmachungen

Am 7. Mai 2016 wird über die neue Verfassung abgestimmt! Hier sind die aktuellen Entwürfe als Download verfügbar:

Demokratischer Entwurf V2 (3. Juli 2015)

Anarchistischer Entwurf (29. März 2016)

Alte Versionen:

Demokratischer Entwurf V1

Pressemitteilungen/Presseportal

Richard B. tritt nach Referendum zurück

02/06/16 - Politik. Nachdem das Referendum nicht das erforderliche Quorum erreichen konnte, kommentierte Richard B. (AM) die Widersprüche des Trendergebnisses auf Facebook. Die Demokratie klare Gewinnerin in den Außenbezirken Sendenhorst und Zechenland. In Angelland selbst ist das Ergebnis aber verworren. Je nach Fragestellung kämen nämlich unterschiedliche Gewinner in Betracht: Der Anarchismus ist für mehr Leute grundsätzlich vorstellbar als die Demokratie. Jedoch bevorzugen mehr Bürger*innen die Demokratie. Beim tatsächlichen Stimmgewicht läuft es sogar auf ein Unentschieden hinaus.
Richard B. unterstrich noch einmal seine anarchistischen Vorstellungen: "Seien wir ehrlich: Das größte Problem ist aber die Abstimmung selbst. Warum sollte eine Mehrheit über eine Minderheit entscheiden? Lösen wir dieses Dilemma und erklären alles für null und nichtig! Die Angelländer*innen und alle anderen Menschen sollen frei und gleich sein! Wider der Autorität des Staates! Wider den Eigentumsrechten! Ich fordere daher alle auf, sich als Solidargemeinschaft das zu nehmen, was sie zum leben brauchen! Nehmt euch alle euer Stück Angelboden und verteilt alles, was dort wächst, an alle, die es brauchen. Jede*r nach seinen Fähigkeiten, jeder*m nach ihren Bedürfnissen!"
Die Anarchistische Föderation will er trotzdem nicht ausrufen, fordert aber die Bevölkerung dazu auf:
"Ich werde leider nicht vor Ort sein können, um dieses Projekt am leben zu halten. Aber vielleicht schaffen es die Anderen! Deshalb wäre es zu vermessen, hier die Anarchistische Föderation auszurufen. Alles, was ich sage ist dies: Ich erkenne die Angelländische Republik nicht mehr an. Und ich erkenne das Staatseigentum an Grund und Boden nicht mehr an."
Die ersten Konsequenzen zeigen sich schon jetzt: Das Generalkonsulat in Frankfurt bleibt zunächst geschlossen.

Wahl ungültig

08/05/16 - Politik. Die Angelländische Wahlbehörde gab heute bekannt, dass die gestrige Wahl ungültig sei. So wurden nicht alle aufgestellten Parteien auf den Wahlzetteln abgedruckt. Die Auswahl in diesem Jahr war wirklich bescheiden. Es gab nur zwei Spitzenkandidat*innen, beide von der EPPA. Und auch bei der zweiten Stimme konnte man gestern nur die EPPA ankreuzen. Jetzt, wo die Wahl am kommenden Samstag wiederholt wird, hofft man darauf, dass auch andere Parteien mit eigener*m Spitzenkandidat*in an den Wahlen teilnehmen werden.
Für die Premierministerwahl kündigt sich wohl ein Kopf-an-Kopf-Rennen an. Bei der nun ungültigen Wahl kam Clara B. nur auf den Vorsprung einer Stimme zu ihrem Gegenkandidat Richard B.. Die Wahlbeteiligung war erneut sehr niederig. Nur rund ein Viertel der Angelländer*innen ging wählen.

Grundeinkommen 2016

29/03/16 - Wirtschaft. Das Wirtschafts- und Finanzministerium weist darauf hin, dass jede*r, welche*r im Angelländischen Bezirk registriert ist, Anspruch auf ein Grundeinkommen hat. Durch die Erhebung der Nutzungsgebühren hat sich genug Geld angesammelt, um jede*r Bürger*in 1 Ang auszahlen zu können.
Sie können sich Ihr Grundeinkommen im Einwohnermeldeamt abholen. Wir möchten Sie aber darauf hinweisen, dass ihr Anspruch am Ende des laufenden Jahres verfällt.

Anarchistischer Verfassungsentwurf eingereicht

29/03/16 - Politik. Für die kommende Volksabstimmung zur neuen Verfassung am 7. Mai 2016 wurde ein weiterer Vorschlag eingereicht. Dieser sieht eine anarchistische Föderation vor. Der genaue Text wurde auf der Startseite zum Download freigegeben.
Gerüchten zu Folge gibt es eine Reihe von Abgeordneten, die den neuen Entwurf unterstützen und bei einem knappen Ergebnis auch die Unabhängigkeit erklären würden. Premierministerin Clara B. (EPPA) gehört allerdings nicht zu ihnen.
Im Grunde orientiert sich der neue Entwurf an der ersten Fassung, wobei dieser noch basisdemokratischer ist als der bisherige 'Demokratische Entwurf' und weitestgehend auf hierarchische Strukturen verzichtet. Das Parlament wird nicht mehr durch Wahlen, sondern durch die Entsendung von Delegierten mit Imperativmandat besetzt, die jederzeit von ihrer Kommune abgesetzt werden kann.
Eine Regierung kann nunmehr vom Parlament bestellt werden, würde aber nicht mehr direkt von der Bevölkerung gewählt werden.

Raphael I. nimmt Königswürde an

18/01/15 - Sonstiges. Unter der Bedingung, dass der Angelländische König wirklich keine formale Macht inne hält, hat Raphael S. die Königswürde akzeptiert. Damit endet die erste Haus-Dynastie nach ungefähr neun Jahren. Es wird allerdings nicht damit zu rechnen sein, dass Adelstitel vergeben werden, weil Raphael I. monarchische Macht ablehnt.

Meinungssache

Abgeordnetengehälter

04/08/14 - Ich finde es nicht gut, dass die Abgeordneten ihr eigenes Gehalt bestimmen dürfen. Dass sie das fordern, ist vielleicht in Ordnung, aber die Höhe sollte eine andere Instanz bestimmen!

1. Angelliga/AFB-Portal

Tabelle

Tabelle 8. Spieltag
Platz Verein Tore Punkte
1. (2.) FC Holiday Town 41:17 18
2. (1.) FC Angel München 46:26 18
3. (3.) TSV Angelstadt 33:27 15
4. (4.) TUS Isomatte 24:36 10
5. (5.) Fortuna Sun Beach 30:50 6
6. (6.) AFC S'horst 32:52 4



Ergebnisse

8. Spieltag am 28. August 2012 um 17:30 Uhr

  • AFC S'horst - FC Holiday Town 0:12
  • TUS Isomatte - FC Angel München 2:7
  • TSV Angelstadt - Fortuna Sun Beach 7:4

Nächste Begegnungen

9. Spieltag am 4. September 2012 um 17:00 Uhr

  • Fortuna Sun Beach - FC Angel München
  • TUS Isomatte - AFC S'horst
  • TSV Angelstadt - FC Holiday Town
Alle Spiele: Spielplan


Letzte Aktivitäten
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.